URBANES WEIN-TREKKING RUND UM BOZEN

In der Wein-Hauptstadt Bozen findet jeden Samstag im Oktober die geführte Weinwanderung “Bacchus Urbanus” statt: Auf den Spuren der Weingötter erkunden Liebhaber der edlen Tropfen die besten Lagen rund um Bozen und entdecken die Kultur und Eigenheiten der städtischen Weinsorten.

URBANES WEIN-TREKKING RUND UM BOZEN

An jedem Samstag im Oktober begeben sich Gäste auf einer geführten Wanderung durch die Stadt Bozen auf die Spuren der edlen Tropfen. Die Wanderung “Bacchus Urbanus” bringt den Besuchern die Besonderheiten des städtischen Weinanbaus und der Weinkultur in Südtirols Landeshauptstadt näher. Auf der rund vierstündigen Tour lernen die Weinwanderer die Kultur und Eigenheiten der städtischen Spitzenweine kennen. Im Vordergrund stehen dabei die autochthonen Sorten Lagrein und St. Magdalener. Die bekanntesten und besten Lagen der beiden Rebsorten befinden sich im Stadtgebiet. Auf einem Spaziergang durch die Anbaugebiete vermittelt ein fachkundiger Führer Hintergrundwissen rund um den Wein und seine Geschichte. Eine abschließende Bozner Kellereibesichtigung mit Weinverkostung gibt den Weinwanderern die Möglichkeit, sich selbst ein Bild von den Spitzenweinen zu machen. Jeden Samstag steht dabei eine andere Kellerei auf dem Programm: Der Kandlerhof am 6. Oktober, der Weinhof Messnerhof am 13. Oktober, die Kellerei Bozen am 20. Oktober und die Weinkellerei Thomas Mayr & Söhne am 27. Oktober.
Die Weinwanderung “Bacchus Urbanus” findet jeden Samstag im Oktober statt und kostet zehn Euro pro Person. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr am Waltherplatz in Bozen. Die Anmeldung zur Weinwanderung ist im Informationsbüro Bozen unter 0039-0417 307000 möglich.
Weitere Informationen zur Initiative “Bacchus Urbanus” unter www.suedtirols-sueden.info.

Anreisetipp: Mit DB-ÖBB EuroCity täglich 5 x direkt und entspannt nach Bozen, mit dem Europa-Spezial bereits ab 39 Euro. Familientipp: eigene Kinder / Enkel unter 15 Jahren reisen kostenfrei mit. Infos und Buchung unter www.bahn.de.
Mobil in Südtirol: Alle Bahnreisenden, die mit DB oder ÖBB nach Bozen reisen, erhalten bei Vorlage des Bahntickets die Mobilcard Südtirol (3 bzw. 7 Tage) kostenlos. Details unter www.suedtirol.info/museummobil-db-oebb.

Bildrechte: Südtirol Marketing/Clemens Zahn

Fact-Box: Südtirols Süden
Lage: Südtirol, Norditalien
Größe: 995,69 Quadratkilomter
Einwohner: ca. 187.000
Orte: Bozen Jenesien, Terlan, Andrian, Eppan, Kaltern, Tramin, Südtiroler Unterland (bestehend aus Kurtatsch, Margreid und Kurtinig), Castelfelder (bestehend aus Auer, Montan, Neumarkt und Salurn), Leifers Branzoll Pfatten, Mölten, Sarntal, Ritten, Aldein Radein Jochgrimm, Trudner Horn (bestehend aus Altrei und Truden San Lugano)
Anreise: mit dem Flugzeug nach Bozen, Bergamo oder Verona und dann per Bus-Transfer weiter; mit DB-ÖBB Eurocity direkt nach Bozen; mit dem Auto über die Autobahn Rosenheim-Kufstein-Innsbruck-Brenner bis Bozen Nord bzw. Bozen-Süd oder Auer-Neumarkt-Tramin
Sehenswertes: Bozen (Museion, Archäologisches Museum mit Ötzi, etc.), Messner Mountain Museum Firmian auf Schloss Sigmundskron, Freskenzyklus auf Schloss Runkelstein, die Südtiroler Weinstraße mit ihren 16 Gemeinden, Romanische Fresken auf Schloss Hocheppan und Kastelaz/Tramin, Sektkellerei Arunda in Mölten: höchstgelegene Sektkellerei Europas, UNESCO Weltnaturerbe Geoparc Bletterbach, Naturpark Trudner Horn, uvm.

Kontakt:
Tourismusverband Südtirols Süden
Franziska Perpmer
Pillhofstr. 1
39057 Frangart (BZ)
+39 0471 633 488
info@suedtirols-sueden.info
http://www.suedtirols-sueden.info

Pressekontakt:
Hansmann PR / Brunnthaler & Geisler GbR
Katja Krause
Königinstr. 11a / Rgb.
80539 München
+49 89 360 54 990
k.krause@hansmannpr.de
http://www.hansmannpr.de