Herbstliche Entspannung in Bad Herrenalb

Der Kurort Bad Herrenalb bietet viele Möglichkeiten für Urlauber, den Herbst zu genießen und bei Wellnessanwendungen oder in der Natur zu relaxen.

Der Herbst hat den Ruf, grau, nass und kühl zu sein und vielen Menschen fällt es schwer, die letzten warmen Tage zu verabschieden. Der Kurort Bad Herrenalb lässt Urlauber und Besucher die schönen Seiten der goldenen Jahreszeit erkennen: malerisch verfärbte Bäume, Entspannen im warmen Wasser der Therme oder kulinarische Gaumenfreuden der lokalen Gastronomie.

Wellness-Highlights und Verwöhn-Momente lassen Alltagsstress vergessen

Einfach einmal sprichwörtlich die Seele baumeln lassen, das ist möglich bei einem ausgedehnten Wellness-Tag inklusive Verwöhn-Programm. Um die Vorteile der Region zu nutzen, lassen sich in der Schwarzwaldsauna das Immunsystem und die Abwehrkräfte als Vorbereitung für den Winter stärken. Das Kräuterdunstbad bietet einen Temperaturanstieg auf bis zu 60 Grad Celsius bei feuchter Wärme.

Auch regional verbreitet ist die Heukraxe. Hierbei handelt es sich um eine Technik zum Lösen von Verspannungen im Hals-Nacken-Schulter-Bereich, bei der pollen-freies Schwarzwaldheu mit aufsteigendem Wasserdampf langsam erwärmt wird. Ebenfalls entspannend wirken Auszüge der Weißtanne aus der Region zur Anwendung bei Massagen, Packungen oder auch Dampfbädern.

All diese Wellness-Highlights bietet die Siebentäler Therme und darüber hinaus alle 14 Tage bei “Musik und Entspannung bis Mitternacht” Öffnungszeiten bis 24 Uhr. Diese besonderen Themennächte stehen immer unter einem wechselnden musikalischen Motto. Neben der Musik machen Kerzenschein im Badebereich und Erlebnisaufgüsse im Prießnitz-Spa die langen Nächte zu einem besonderen Erlebnis.

Ausgedehnte Spaziergänge verscheuchen Herbst-Blues

Um die Eindrücke der verfärbten Natur auf sich wirken zu lassen, bieten sich ausgiebige Spaziergänge und Wanderungen an. Schön ist beispielsweise eine Rundtour um Bad Herrenalb. Der Start ist am Bahnhof und von dort aus können Naturliebhaber auf einer Strecke von 10,4 Kilometern einmal um den Ort herum wandern. Die ungefähre Wanderzeit beträgt drei Stunden. Ebenfalls am Bahnhof startet die Tour zum Bernstein. Mit 13,5 Kilometern Länge und einer Dauer von viereinhalb Stunden erfordert sie etwas mehr Kondition.

Als Belohnung kann im Anschluss die direkt am Bahnhof gelegene Siebentäler Therme aufgesucht werden. Ist man mit der Bahn unterwegs, so besteht die Möglichkeit, die Badesachen bereits vor der Wanderung in der Therme abzugeben. Autofahrer können die kostenfreien Parkplätze am Bahnhof nutzen und dort das überflüssige Gepäck temporär lagern.

Nach allen sportlichen Aktivitäten bietet sich das Einkehren bei der ortsansässigen Gastronomie an. Dort erwarten die Besucher jede Menge regionale kulinarische Höhepunkte aus der Schwarzwälder Küche.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten auf badherrenalb.de – ein Service des Tourismusbüros und der Stadt Bad Herrenalb, +49 7083 / 5005-49, http://www.badherrenalb.de

Das vom Tourismusbüro und der Stadt Bad Herrenalb betriebene Portal badherrenalb.de liefert ein umfangreiches Informationsangebot für Touristen. Der Kurort im Albtal, mit dem Doppelprädikat Heilbad und Heilklimatischer Kurort, bietet Urlaubern viele tolle Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Mountainbiketouren im Schwarzwald oder ausgedehnte Wanderungen durch die Natur können unternommen werden. Erlebnispfade und Geocaching-Strecken machen Ausflüge für Groß und Klein zum Erlebnis. Das vielseitige kulturelle Angebot rundet jeden Aufenthalt ab. Auch Tagungshotels in ruhiger Umgebung und doch zentraler Lage mit hervorragender Anbindung sind in Bad Herrenalb zu finden.

Kontakt:
badherrenalb.de – ein Service des Tourismusbüros und der Stadt Bad Herrenalb
Maiken Sarah Bendoraitis
Rathausplatz 11
76332 Bad Herrenalb
+49 7083 / 5005-49
maiken.bendoraitis@badherrenalb.de
http://www.badherrenalb.de