Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Jun
04

Bye-Bye Homeschooling: Es wird Zeit für einen Tapetenwechsel mit TravelWorks!

TravelWorks Sprachferien im Herbst als ideale Möglichkeit um den versäumten Sprachunterricht im Corona-Schuljahr aufzuarbeiten

Bye-Bye Homeschooling: Es wird Zeit für einen Tapetenwechsel mit TravelWorks!

Sprachkenntnisse an sonnigen Orten Europas auffrischen und zahlreiche Freizeitmöglichkeiten erleben! (Bildquelle: @TravelWorks)

So langsam kehrt die Normalität in den Alltag zurück und somit öffnen auch die Schulen nach der Corona-Pause wieder schrittweise die Türen zu den Klassenzimmern. Für die Kinder und Jugendlichen bedeutet das jetzt vermehrtes Pauken, um die entstandenen Wissenslücken und den verpassten Sprachunterricht aufzuarbeiten. Für alle Schüler zwischen 8 und 17 Jahren, die sich nach den langen Wochen im Homeschooling nicht mehr für weitere trockene Lernsessions zuhause am Schreibtisch motivieren können, hat der Reiseanbieter TravelWorks die Lösung: Sprachreisen in den Herbstferien, bei denen junge Teilnehmerzusammen mit Gleichgesinnten aus aller Welt ihre Sprachkenntnisse auffrischen und gleichzeitig verschiedene Destinationen erkunden können. Eine Freude auch gerade für die junge Generation, die in den letzten Wochen sehr unter den Beschränkungen gelitten hat.

Die Herbstferien sind gerettet

Nach der langen Zeit zuhause, wünschen sich die meisten Schüler wieder mehr Action in ihrem (Schul-) Alltag. Da aber zahlreiche Bundesländer, unter anderem Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz, die beliebten Klassenfahrten und die von der Schule organisierten Schüleraustausche für das gesamte Schuljahr gestrichen haben, ist zumindest während der Unterrichtszeit keine aufregende Abwechslung in Sicht. Hoffnung machen da die Sprachreisen-Programme des Münsteraner Reiseexperten TravelWorks: ihre Herbst-Angebote bieten Schülern nicht nur die Möglichkeit, sprachliche Versäumnisse nachzuholen, sondern sie ermöglichen aufgrund der Grenzöffnungen auch noch den einen oder anderen Strandbesuch in 2020 – liegen viele der Sprachdestinationen doch praktischerweise auch direkt am Meer! Ob also in Swanage, dem malerischen Örtchen der englischen Südküste, in Malta am St. Paul’s Bay oder lieber am Strand von Montpellier in Südfrankreich – mit TravelWorks Sprachferien reisen Schüler zwischen 8 und 17 Jahren für mindestens eine Woche an spannende Ziele in Europa oder Nordamerika, nehmen dort am Sprachunterricht teil und vertiefen ihre erlernten Sprachkenntnisse beim direkten Austausch mit neu gewonnen Freunden, Gasteltern und Betreuern. Nach dem Unterricht wartet ein abwechslungsreiches Angebot an betreuten Sport- und Freizeitaktivitäten auf die jungen Teilnehmer, die auf diese Weise neue Sportarten und Kulturen kennenlernen. Für Schüler, die den versäumten Sprachunterricht des Corona-Schuljahres kompensieren wollen, sind TravelWorks Sprachferien die wohl effektivste Möglichkeit. Denn nirgends lernt sich eine Sprache besser, als in einem Land, in dem sie gesprochen wird.

Können Sprachferien im Herbst uneingeschränkt stattfinden?

Status quo wird der Unterricht in den Gastländern für lokale Schüler nach den Sommerferien wieder regulär anlaufen. Somit können auch die Sprachschulen für die internationalen Gäste den Betrieb wieder aufnehmen. “Auch im Gastland erwartet Sprachferienteilnehmer natürlich in gewisser Form die oft genannte “neue Normalität”, also zum Beispiel die auch hier eingeübten Hygienemaßnahmen und ein angepasstes Freizeit- und Sportprogramm mit möglichst wenig Körperkontakt. Das sollte dem Aufenthalt aber keinen Abbruch tun, denn wie auch hierzulande blühen die Gastländer mit jedem Schritt der Lockerung aktuell wieder auf”, erklärt Tanja Brandt, Geschäftsführerin von TravelWorks.

Dennoch bietet der Reiseveranstalter aufgrund der aktuellen Situation allen Schülern, die ihre Sprachferien für diesen Herbst buchen, ein besonderes Feature: Sie können die Reise bei kurzfristigen Bedenken kostenlos und bis zu zwei Wochen vor Ausreisetermin auf die Oster- oder Sommerferien 2021 umbuchen.

TravelWorks bleibt optimisitsch und lässt nichts unversucht, um den Schülern unvergessliche Herbstferien zu organisieren. Eine Übersicht aller Angebote und Destinationen für die Sprachferien im Herbst gibt es hier: https://www.travelworks.de/sprachferien-schueler.html

Weitere Informationen zu TravelWorks unter: www.travelworks.de

Honorarfreie Bilder zu TravelWorks finden Sie im Bildarchiv unter: www.comeo.de/TravelWorks

Bildquelle: @TravelWorks

TravelWorks (eine Marke der Travelplus Group GmbH) zählt seit Jahren zu den führenden Veranstaltern von Auslandsaufenthalten, die Reisen und Arbeiten bzw. Lernen kombinieren. Seit fast 30 Jahren ist der Sprachreiseanbieter der Spezialist für unvergessliche Auslandsaufenthalte, die weit über Urlaub und Tourismus hinausgehen. Knapp 50 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Münster, Wien und Lana in Südtirol organisieren für rund 7.000 Reisende jährlich den passenden Auslandstrip. Seit Firmengründung hat TravelWorks mehr als 140.000 Teilnehmern dabei geholfen, ihren Traum wahr werden zu lassen. Neben klassischen Sprachkursen, High School Aufenthalten, Work & Travel, Auslandspraktika, Au Pair und Freiwilligenarbeit, bietet TravelWorks jetzt auch Erlebnisreisen an. Doch nicht nur die junge Generation steht im Fokus. Seit 2018 bietet TravelWorks zahlreiche 50+ Sprachreisen für Best Ager an. Das Programm von TravelWorks berücksichtigt unterschiedliche Generationen, Lebenssituationen und die individuellen Ernährungsstile der Programmteilnehmer. So ist seit neuestem auf fast jeder Reise eine vegetarische und/ oder vegane Verpflegung möglich. Weitere Informationen unter: www.travelworks.de

Firmenkontakt
TravelWorks
Tanja Brandt
Muensterstr. 111
48155 Münster
+49(0)2506-8303-210
tbrandt@travelworks.de
http://www.travelworks.de

Pressekontakt
COMEO Dialog Werbung PR
Alexandra Rokossa
Hofmannstraße 7A
81379 München
089 74 888 236
rokossa@comeo.de
http://www.comeo.de/travelworks

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»