Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Mrz
21

Wohin reisen die Deutschen im Sommer 2016

Wohin reisen die Deutschen im Sommer 2016

“Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt Leben Reisen ist”* – Wohin reisen die Deutschen im Sommer 2016

Urlaubsreisen haben für die Deutschen nach wie vor einen hohen Stellenwert. Das ist das Ergebnis der aktuellen Reiseanalyse** der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR). Bei der Frage welche Dinge ihnen besonders wichtig sind, nannten 58 Prozent der Befragten Urlaubsreisen. Nur der Konsumbereich Lebensmittel ist den Deutschen mit 62 Prozent noch wichtiger.
Der besondere Stellenwert von Urlaubsreisen spiegelt sich auch in der Anzahl der in 2015 getätigten Reisen wider: Laut der Studie unternahmen die Deutschen insgesamt 69,1 Millionen Reisen, die länger als fünf Tage dauerten. Mit 71,1 Prozent machten Reisen ins Ausland den größten Anteil aus. Zu den beliebtesten Reisezielen gehörten dabei Spanien, Italien, die Türkei, Österreich, Kroatien und Griechenland; Fernreisen nahmen davon einen Anteil von 8,1 Prozent ein. Urlaub im eigenen Land war bei 28,9 Prozent der Befragten sehr beliebt.

Der Reisetrend ist auch in diesem Jahr wieder zu beobachten: Bei den Kunden von Thomas Cook und Neckermann Reisen zählen Spanien, die türkische Riviera, Griechenland und Italien zu den beliebtesten Reisezielen im Flug-Nah-Bereich. Bei den Fernreisen sind die Karibik mit Kuba und Mexiko Spitzenreiter, sowie Thailand. Auch Deutschland erfreut sich wieder großer Beliebtheit.

Die Produktleiter von Thomas Cook und Neckermann Reisen Sascha Büsseler, Nah- und Mittelstrecke, Sonja Karl, Fernreisen sowie Thomas Cook-Selection und Heidrun Steidle, Head of Category Management City Breaks & Domestic Travel, informieren über die gefragtesten Ziele.

Welche Ziele in Spanien werden am meisten gebucht?
Büsseler: Zu den beliebtesten Regionen in Spanien gehören nach wie vor die Balearen mit Mallorca und Menorca und natürlich die kanarischen Inseln. Aber auch das Festland mit Andalusien und die Costa del Sol werden wieder stark gefragt. Daher haben wir das Flugangebot entsprechend aufgestockt.

Spüren Sie bei Ihren Kunden aufgrund der geopolitischen Lage ein verändertes Buchungsverhalten?
Büsseler: Wir spüren eine schwächere Nachfrage für Reisen nach Nordafrika und die Türkei. Viele Kunden weichen auf andere Ziele, wie zum Beispiel Kroatien, Portugal oder Malta aus. Als großer Reiseveranstalter sind wir flexibel genug, um auf das veränderte Verhalten zu reagieren und haben daher auch für diese Ziele das Flugangebot erweitert.

Wird es nicht so langsam “eng” in den stärker gebuchten Ländern?
Büsseler: Diese Sorge haben wir nicht, denn wir sind mit den Hotels unserer eigenen Hotelmarken, die zumeist exklusiv bei unseren Veranstaltermarken gebucht werden können, gut aufgestellt. Seit der Einführung der ersten eigenen Hotelmarke “Sentido” in 2009 haben wir weitere Hotelkonzepte für differenzierte Kundenwünsche entwickelt. Hinzugekommen sind die Hotelmarken “smartline”, “SunConnect”, “Sunprime”, “Sunwing”, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten. In diesem Sommer führen wir die Hotelmarke “Casa Cook” ein. Die Lifestyle-Marke richtet sich an Gäste mit einer starken Affinität zu Mode, Design, Individualität und eine gute Work-Life-Balance. Auf der griechischen Insel Rhodos eröffnet im Mai 2016 das erste Casa Cook. Mit sechs Hotelmarken und insgesamt 192 Hotels in Deutschland, Österreich sowie in Nah- und Fernreisezielen sind wir hervorragend aufgestellt, um unseren Kunden qualitativ hochwertige Hotels anzubieten.

Sehen Sie für den Sommer 2016 ein absolutes Trendziel?
Büsseler: Tatsächlich hat sich Bulgarien bei unseren Kunden zum Trendreiseziel entwickelt. Das Land am Schwarzen Meer ist mit knapp zweieinhalb Stunden Flugzeit schnell zu erreichen und das gute Preis-Leistungsverhältnis ist gerade bei kostenbewussten Familien und jüngeren Gästen beliebt. In diesem Sommer haben wir die Ferienregion Albena, nördlich von Varna, wieder ins Programm aufgenommen. Mit der autofreien Promenade ist Albena vor allem für Familien mit kleinen Kindern ideal für einen unbeschwerten Urlaub. Auch für Kulturliebhaber hat das Land viel zu bieten, zum Beispiel mit dem weltberühmten Kloster Rila, Veliko Tarnovo – einer der ältesten Städte des Landes – oder dem urigen Bergdorf Sabotkowski. Nach Burgas und Varna bieten wir im Sommer zusätzlich 21 Verbindungen an.

Welche Trends gibt es im Fernreisen-Bereich?
Karl: In diesem Jahr wollen viele noch schnell das “alte” Kuba sehen, was sich in einer extrem hohen Nachfrage bemerkbar macht. Aber auch Mexiko liegt voll im Trend, denn es hat viel zu bieten, sowohl für Kulturinteressierte als auch für Strandurlauber. Wer es komfortabel mag, der findet in den sechs neuen Luxus-Hotels in den Urlaubshotspots Cancun und an der Riviera Maya das passende Angebot.

Abgesehen von der Karibik – wie entwickelt sich Afrika?
Karl: Reisen nach Afrika sind wieder im Kommen. Namibia und Südafrikabekamen die Verunsicherung der Touristen beispielsweise durch die Ebola-Epidemie zu spüren, obwohl sie in keiner Weise betroffen waren. Mittlerweile sehen wir, dass Afrika insgesamt wieder ein sehr gefragtes Urlaubsziel ist.

Wie entwickelt sich die Nachfrage für Urlaub in Deutschland?
Steidle: Urlaub im eigenen Land ist auch in diesem Jahr wieder gefragt. Deutschland liegt knapp hinter den beliebtesten Flugreisezielen. Die begehrtesten Regionen sind die bekannten Klassiker: Die Nord- und Ostseeküste, Mecklenburg-Vorpommern und Bayern. In unserem Deutschland-Katalog haben wir über 500 Hotels und Ferienwohnungen im Programm. Das Angebot ist vielfältig und richtet sich an Aktivurlauber, Familien, Strandfreunde oder Wanderfans. Neu in diesem Jahr ist zum Beispiel eine Trabbi-Safari in Brandenburg oder ein Kinder-Fußballcamp im Dorf Wangerland an der Nordsee.

Gibt es auch bei den Städtereisen besondere Trends?
Steidle: Städtereisen sind nach wie vor sehr beliebt, insbesondere über verlängerte Wochenenden. Zu den Spitzenreitern gehören Hamburg, das in diesem Jahr mit zwei neuen Musicals lockt, und Berlin. Auch im Luxussegment liegen diese beiden Städte vorn. Der Trend geht zu kleineren Städten wie Porto, Granada, Krakau, Valencia und Köln, die auch kürzlich bei TripAdvisor als City-Trenddestinationen ausgezeichnet wurden.

Wie sieht es denn generell im gehobenen Segment aus, läuft Luxus immer noch so gut wie vor einigen Jahren?
Karl: Luxusreisen werden weiterhin stark nachgefragt. Der Trend geht eindeutig zu mehr Individualität. Unsere Kunden suchen nach privaten, und auf sie persönlich abgestimmten, Erlebnissen, die zugleich in einer serviceorientierten Atmosphäre stattfinden, und sind auch bereit dafür etwas mehr zu zahlen.

Und wohin reisen diese anspruchsvollen Gäste bevorzugt?
Karl: Generell erfreuen sich Mauritius und die Karibik großer Beliebtheit. Bei Familien liegen die Vereinigten Arabischen Emirate voll im Trend. Familien legen großen Wert auf eine ideale Unterbringung mit genügend Freiraum und zugleich ausreichend Privatsphäre. Zimmer mit Verbindungstüren sind daher sehr beliebt.

*Zitat von Johann Paul Friedrich Richter, deutscher Dichter
**FUR Reiseanalyse 2016: Befragt wurden 7.712 Personen repräsentativ für die deutschsprachige Wohnbevölkerung ab 14 Jahre. Ergänzend wurden im Mai und November 2015 5.000 Online-Interviews durchgeführt.

Thomas Cook ist der Reiseveranstalter der Thomas Cook AG für anspruchsvolle Kunden, der die Bedürfnisse der Reisenden nach Individualität mit der Sicherheit und den Annehmlichkeiten einer Pauschalreise verbindet. Die Thomas Cook AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. In Deutschland ist die Thomas Cook AG der zweitgrößte Anbieter von touristischen Leistungen und Produkten. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken sowie die Ferienfluggesellschaft Condor.

Firmenkontakt
Thomas Cook
Isabella Partasides
Thomas-Cook-Platz 1
61440 Oberursel
06171 6500
06171 652125
isabella.partasides@thomascookag.com
http://www.thomascookag.info/unternehmen/newsroom

Pressekontakt
Thomas Cook
Isabella Partasides
Thomas-Cook-Platz 1
61440 Oberursel
06171 6500
06171 652125
unternehmenskommunikation@thomascookag.com
http://www.thomascookag.info/unternehmen/newsroom

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»