Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Jun
26

Villa Feltrinelli – Vergangenheit und Gegenwart im Einklang

Aktivitäten in und um das Grandhotel für abwechslungsreiche Tage am Gardasee

Villa Feltrinelli - Vergangenheit und Gegenwart im Einklang

Die Villa Feltrinelli am Gardasee

Das Grandhotel Villa Feltrinelli am italienischen Gardasee ist ein Haus mit reicher und bewegter Geschichte, in dem heute Gäste auf höchstem Niveau verwöhnt werden.
Die prominente Papier-Magnatenfamilie Feltrinelli erbaute das neogotische Schlösschen 1892 und nutzte es als Sommerresidenz. Geschichte schrieb „Duce“ Benito Mussolini, der während des Zweiten Weltkrieges mit seiner Familie in der Villa lebte und von dort im Herbst 1943 die Italienische Soziale Republik ausrief. Auch Winston Churchill und Grace Kelly saßen schon auf der Veranda des mondänen Gebäudes. Nach dem Krieg fiel es zurück in den Schoß der Familie, an Giangiacomo Feltrinelli. Dieser gründete 1954 den Mailänder Verlag Feltrinelli, der bedeutende literarische Werke herausgab wie beispielweise Doktor Schiwago von Boris Pasternak. Später heiratete er die Deutsche Inge Schoenthal, die als Fotografin berühmte Zeitgenossen wie Picasso, Chagall, Ernest Hemingway, Erika Mann, Gary Cooper und Billy Wilder porträtierte.
Heute ist die Villa Feltrinelli ein Grandhotel von Weltrang mit immer wiederkehrenden Stammgästen und neuen Besuchern, die dem Ruf des Hauses mit unvergleichlichem Service gefolgt sind. So kommen auf jeden Gast zwei Angestellte, die sich ausschließlich darum kümmern, ihm alle Wünsche zu erfüllen und für einen luxuriösen Aufenthalt zu sorgen.

„Schönster Platz auf Erden“
Entspanntes Nichtstun und Relaxen im Garten, am Pool oder in den großzügigen Zimmern mit zahlreichen Antiquitäten sind in jedem Fall eine Option für die Tagesgestaltung. Doch auch für aktive Besucher gibt es zahlreiche Möglichkeiten: Das Hafenstädtchen Gargnano, vom Schriftsteller DH Lawrence als „schönster Platz auf Erden“ bezeichnet, befindet sich unweit der Villa und ist zu Fuß zu erreichen. Die Berge der Umgebung laden zu Touren mit dem Mountainbike oder Wanderungen ein, so etwa zur 45-minütigen San Valentino-Wanderung. Auf der Panorama-Bergroute erschließen sich immer wieder historische Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten. Rings um den Gardasee liegen sowohl charmante Ufer- und Bergdörfer, in denen Cafes und Restaurants frische Regionalküche anbieten, als auch Golf- und Tennisplätze. Darüber hinaus locken die Opernfestspiele in Verona Liebhaber von Tosca und Aida in die nahegelegene Heimatstadt von Romeo und Julia.
In der Villa selbst reichen die Freizeitmöglichkeiten von Krocket über Schwimmen im Gardasee bis hin zu Bootstouren mit dem Riva Boot oder der La Contessa – dem mit 16 Metern Länge größten Privatboot am Gardasee, welches an ein typisch amerikanisches River Boat der 1920er Jahre erinnert.

Speisen wann und wo man will
Abends lässt sich der Tag am besten im Gourmetrestaurant der Villa Feltrinelli ausklingen, ausgezeichnet mit zwei Michelin-Sternen. Chef de Cuisine Stefano Baiocco verwöhnt mit lokal inspirierten Speisen, unter anderem mit Kräutern, Früchten und Gemüse aus dem hoteleigenen Garten. Ein Stückchen zusätzlicher Luxus bedeutet, dass jeder Gast frei entscheiden kann, wann und wo er in der Villa speisen möchte. Ob im imposanten Speisesaal mit Deckenfresken oder im Freien unter einer Pergola am Gardasee – den Wünschen sind keine Grenzen gesetzt.
Spätestens bei einem letzten Glas Wein am Abend, mit Blick auf den Gardasee, spürt jeder Gast, wie sich Vergangenheit und Gegenwart in der Villa Feltrinelli harmonisch vereinen und so für einen unvergleichlichen Aufenthalt in dem Grandhotel am Gardasee sorgen.

Preisbeispiel Villa Feltrinelli: Ab 1.050 Euro pro Suite und Nacht (Mindestaufenthalt zwei Nächte), inklusive Frühstück, Getränke aus der Minibar, Wäscheservice, Valet Parking und die Nutzung der Freizeiteinrichtungen. Die Villa Feltrinelli ist vom 18. April bis zum 12. Oktober 2014 geöffnet.
Weitere Informationen und Buchungen unter www.villafeltrinelli.com, grandhotel@villafeltrinelli.com oder Telefon +39 0365 798000.

Bildrechte: Villa Feltrinelli Bildquelle:Villa Feltrinelli

Das neogotische Grandhotel Villa Feltrinelli liegt im alten Fischerdorf Gargnano am Westufer des Gardasees, unweit der Städte Verona, Bergamo und Mantua. Es ist umgeben von einem 3,2 Hektar großen Park mit altem Baumbestand. 1892 als Sommerresidenz der bekannten italienischen Verlegerfamilie Feltrinelli errichtet, diente das heute denkmalgeschützte Gebäude während des Zweiten Weltkrieges als Wohnsitz von Benito Mussolini. Nachdem es einige Jahre leer stand, flossen 1997 mehr als 30 Millionen Euro in die originalgetreue Renovierung des Hauses. Heute beherbergen die 20 Suiten der Villa sowie zwei separate Cottages maximal 40 Gäste. Jede Unterkunft ist einzigartig und mit edlen Antiquitäten eingerichtet, teilweise Originalstücke der Feltrinelli-Familie. Fresken, Holzschnitzereien, Intarsien und weitere kunstvolle Details zieren auch die öffentlichen Bereiche. Charakteristisch ist ein Höchstmaß an Ruhe und Privatsphäre, gepaart mit einem Servicekonzept für Gäste, „die bereits die ganze Welt kennen und einen Fluchtort in abgeschiedener Umgebung suchen.“ Die Villa Feltrinelli ist von April bis Oktober geöffnet.

Grand Hotel a Villa Feltrinelli
Markus Odermatt
Via Rimembranza 38-40
25084 Gargnano
00390365798000
management@villafeltrinelli.com
http://www.villafeltrinelli.com

WeberBenAmmar PR
Christine Landschneider
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
06196 76750-15
christine@wbapr.de
http://www.wbapr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen