Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Mai
13

Spannende Partnerschaft mit viel Dynamik

Über die Zusammenarbeit mit einem chinesischen EMS-Dienstleister

Spannende Partnerschaft mit viel Dynamik

Suzhou Garten – Oase der Ruhe

Als wir im Jahr 2009 auf der Messe „productronica“ in München erstmals zwei Mitarbeiter des EMS-Dienstleisters „Suzhou ETRON Electronics Co., Ltd.“ aus China kennen gelernt haben, waren wir mit der chinesischen Kultur praktisch nicht vertraut. Wir waren „nur“ auf der Suche nach einem asiatischen Leiterplattenbestücker…

Bereits wenige Wochen später hatten wir die Gelegenheit, erste Erfahrungen zu sammeln: die ETRON-Geschäftsführung hatte uns zu einem ersten Gespräch nach Suzhou eingeladen, um die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit am deutschen Markt zu sondieren. Die sprichwörtliche Gastfreundschaft der Menschen hat uns dabei vollständig in ihren Bann gezogen, denn wir wurden sehr herzlich empfangen und umsorgt.

Inzwischen sind mehr als 3 Jahre seit dem ersten Kontakt vergangen und wir haben in dieser Zeit Beeindruckendes mit unserem Partner ETRON erlebt:

– Im Juli 2010 durften wir bei der Grundstein-Legung für das neue Werk eine große Zeremonie im chinesischen Stil erleben. Bereits rund 15 Monate später wurde das neue Werk eingeweiht!
– Der neue Geschäftsbereich „Wickelgüter“ wurde gegründet und ausgebaut.
– Das neue Werk wurde kontinuierlich mit neuen Produktionseinrichtungen erweitert, der Maschinenpark laufend modernisiert.
– In 2011 und 2012 hat ETRON auf der productronica und auf der electronica in München erfolgreich ausgestellt und viele internationale Kunden gewinnen können.

Überrascht hat mich der feste Wille, mit Flexibilität und hohem Qualitätsbewusstsein internationale Kunden für eine langfristige Partnerschaft zu gewinnen. Kundenorientierung und Partnerschaftsverständnis sind vorbildlich.

Natürlich funktionieren manche Dinge auch anders, als wir es gewohnt sind. Geprägt durch die enorme Dynamik und das rasante Wachstum in China, denkt auch das Management in anderen Dimensionen. Wachstumsraten zwischen 25 und 40% pro Jahr sind eher die Regel als die Ausnahme. Da bedarf es schon einiger Erklärungen, um zu verstehen, dass die Uhren in Europa langsamer ticken.

Und dass in einer weitestgehend automatisierten Leiterplattenbestückung in China doch viele Arbeiter beschäftigt sind, ist für uns eher ungewöhnlich und zeigt, dass Lohnkosten dort nach wie vor weniger ins Gewicht fallen.

Auch die Mitarbeiterbindung ist eine andere: es gibt einen weitgehend fixen Stamm von Mitarbeitern, die schon lange dabei sind. Um sie herum gibt es aber doch eine deutlich höhere Fluktuation als bei uns. Auffallend ist das Engagement der langgedienten Mitarbeiter: die Reaktionszeiten sind in aller Regel sehr kurz, Rückmeldungen per Email oder im Chat gibt es auch zu ungewöhnlichen Tageszeiten – und immer freundlich, verbindlich und zuverlässig.

Alles in allem ist die Zusammenarbeit mit ETRON deutlich einfacher als anfangs gedacht, denn die kulturellen Unterschiede sind zwar sicher vorhanden, aber im täglichen Umgang selten spürbar. Darüber hinaus sind die Mitarbeiter eines chinesischen Unternehmens, das so westlich orientiert ist wie ETRON, auch bereit, sich auf unsere Kultur einzulassen.

So ist beispielsweise der gemeinsame Besuch von Restaurants, in China wie in Deutschland, immer wieder faszinierend: in beiden Fällen kommt sorgfältig ausgewähltes lokales Essen auf den Tisch, jeder lässt sich bereitwillig auf die jeweilige Kultur ein – das ist für beide Seiten spannend und das chinesische Essen ist für meinen Geschmack außerordentlich lecker!

Dass eine chinesische Großstadt wie Suzhou auf eine andere Art und Weise interessant ist als z.B. München, versteht sich von selbst. Die Dimensionen dieser Metropole sind ebenso beeindruckend wie die wunderschönen historischen Gärten.

Leider sind die Menschen im öffentlichen Bereich nicht immer so rücksichtsvoll wie bei der direkten Begegnung und das Zusammentreffen von Armut und Reichtum ist mitunter ernüchternd. Aber alles in allem ist das Eintauchen in die chinesische Kultur nicht nur spannend, sondern auch sehr lehrreich.

Mein persönliches Fazit:

Die Zusammenarbeit mit einem chinesischen Unternehmen, wie der Suzhou ETRON Electronics Co., Ltd., funktioniert einfacher als gedacht. Der kulturelle Unterschied ist zwar spürbar, stellt aber keine Barriere dar, wenn beide Seiten tatsächlich miteinander arbeiten wollen.
Sicher gibt es immer wieder Situationen, die wir ohne tiefgreifende (Er)Kenntnis der chinesischen Kultur nur sehr schwer oder nicht verstehen können. Aber das geht den chinesischen Partnern mit uns nicht anders!
Also: keine Angst vor China! Mit dem nötigen Fingerspitzengefühl lässt sich eine langfristige und, im positiven Sinne, spannende Partnerschaft zwischen europäischen und chinesischen Unternehmen und Menschen aufbauen, die beide Seiten bereichert!

Die promovere GmbH ist Handelsvertretung der Suzhou ETRON Electronics Co., Ltd.

Kontakt:
promovere GmbH
Jörg Gibietz
Stadelbachstr. 5/2
75233 Tiefenbronn
07234/94 93 79
j.gibietz@promovere-vertrieb.de
http://www.promovere-vertrieb.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»