Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Apr
30

Sommer in der Stadt: Washington DC wartet mit zahlreichen Events auf, davon viele ohne Eintrittspreis

Live-Musik auf dem „Black Broadway“ – Kulturfestival „Passport DC“ – Großes Grillfest „Barbecue Battle“ – Kostenloses Open-Air-Kino, Konzerte und mehr

Sommer in der Stadt: Washington DC wartet mit zahlreichen Events auf, davon viele ohne Eintrittspreis

Das US-Kapitol in Washington DC während eines Sommerfestivals.

Die lebendigen Stadtviertel von Washington DC warten im Sommer wieder mit zahlreichen Events auf, die eine ereignisreiche Städtereise versprechen. Von Konzerten über Kulturfestivals, Open-Air-Kinos bis hin zu Stadtführungen und Museumsbesuchen kosten viele der Freizeitaktivitäten in der US-Hauptstadt keinen einzigen Dollar, sodass Besucher ihren USA-Urlaub in vollen Zügen genießen können, ohne die Reisekasse zu belasten.

Erste „Funk Parade“ auf der U Street

Als Herz der afroamerikanischen Musikszene von Washington DC hat sich U Street einen Namen gemacht und wird deshalb auch „Black Broadway“ genannt. Jazz-Pionier Duke Ellington wuchs hier auf, und die Clubs des Viertels wie die Bohemian Caverns bildeten die Bühne für Legenden aus Blues, Soul, Jazz. Aus diesen Musikrichtungen entwickelte sich der Funk, der ebenfalls typisch für U Street ist. Dem musikalischen Erbe dieses Viertels widmet sich am 3. Mai 2014 erstmals die „Funk Parade“: Von 17 bis 19 Uhr ziehen auf der U Street (zwischen 9th und 15th Street) Tänzer begleitet von Blasmusik, Trommelklängen und Beat-Box-Rhythmen durch die Stadt. Von 19 bis 22 Uhr bieten verschiedene Lokale Live-Musik von Funk-inspirierten Bands aus DC. Die Liste mit teilnehmenden Clubs und Restaurants finden Musikfans unter funkparade.com.

Fest der kulturellen Vielfalt

Wie viele Großstädte ist Washington DC ein Schmelztiegel der Kulturen. Diese Vielfalt feiert die US-Hauptstadt jedes Jahr mit dem Kulturfestival „Passport DC“. Den ganzen Mai über haben Besucher die einmalige Gelegenheit, an einer Weltreise teilzunehmen, ohne dafür die Stadt zu verlassen: Straßenfeste, Ausstellungen und ein Tag der offenen Tür in vielen Ländervertretungen sind nur einige der Programmpunkte. Zu den Highlights gehört die „Around the World Embassy Tour“ am 3. Mai, bei der mehr als 40 Botschaften Besucher willkommen heißen. Den kompletten Veranstaltungskalender gibt es unter passportdc.org.

Grillschlacht mit amerikanischen Gaumenfreuden

Am 21. und 22. Juni werden auf der historischen Pennsylvania Avenue im Schatten des US-Kapitols wieder die Grillzelte aufgebaut: Auf dem „Safeway National Capital Barbecue Battle 2014“ können Besucher typisch amerikanische Spezialitäten wie Spare Ribs und Hamburger genießen. Während des Schlemmer-Events stehen Kochdemonstrationen, Kostproben und Live-Musik von mehr als 30 Bands auf drei Bühnen auf dem Programm. Darüber hinaus liefern sich die Grillmeister der USA in zahlreichen Kochwettbewerben eine regelrechte Barbecue-Schlacht. Der Eintrittspreis beträgt zwölf US-Dollar im Vorverkauf (bbqindc.com) und 15 US-Dollar vor Ort. Tickets für Kinder im Alter von zwölf Jahren und darunter sind kostenfrei. Ein Teil des Ticketerlöses kommt Jugendclubs in der US-Hauptstadt zugute.

Eintritt frei: Konzerte und Kinofilme im Freien

DC-Besucher können von Mai bis September immer freitags von 18.30 bis 20.30 Uhr im Yards Park kostenlosen Konzerten von lokalen Musikgrößen lauschen. Im Juni finden dort zu unterschiedlichen Terminen auch Konzerte internationaler Künstler im Rahmen des DC Jazz Festivals, eines der größten Musikevents der USA, statt (dcjazzfest.org). Jeden Donnerstag ab Juni läuft im Park zudem kostenfreies Open-Air-Kino, die Filme starten um 20.45 Uhr. Alle Termine sind online unter yardspark.org im Event-Kalender vermerkt. Filmvorführungen vom Klassiker bis zum modernen Action-Streifen bieten in den Sommermonaten darüber hinaus auch der Canal Park (Capital River Front), „Screen on the Green“ auf der National Mall und weitere öffentliche Plätze in DC. Einen Überblick über das Outdoor-Kinoprogramm 2014 liefert demnächst dcoutdoorfilms.com.

Kostenlose Freizeitaktivitäten das ganze Jahr über

Nicht nur im Sommer, das ganze Jahr über können Städtereisende in Washington DC viele kostenlose Freizeitaktivitäten unternehmen, darunter die Stadtführungen von „DC by Foot“ (freetoursbyfoot.com/washington-dc-tours), die zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt führen. Kunst- und Kulturschätze lassen sich in den Museen der Smithsonian Institution, dem größten Museumskomplex der Welt, entdecken – die meisten Ausstellungen sind kostenfrei: si.edu. Ein tierisches Vergnügen nicht nur für Familien mit Kindern ist ein Ausflug in den National Zoo, der im Gegensatz zu den meisten deutschen Zoos kein Eintrittsgeld verlangt (nationalzoo.si.edu).

Weitere Informationen zur Capital Region USA unter capitalregionusa.de oder auf Facebook.

Quelle: Claasen Communication, www.claasen.de Bildquelle:kein externes Copyright

Capital Region USA – Washington DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein. Jährlich besuchen rund 178.000 Deutsche die Capital Region USA.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden. Eine elektronische Version steht unter capitalregionusa.de zur Verfügung

Capital Region USA
Matt Gaffney
92 Sussex Street
19971 Rehoboth Beach, DE
302/226-0422
crusa@claasen.de
http://www.capitalregionusa.de

Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257 – 6 87 81
ralph.steffen@claasen.de
http://www.claasen.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»