Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Jul
15

Reiseleiter stellen beliebte Urlaubssouvenirs vor

Reiseleiter stellen beliebte Urlaubssouvenirs vor
Reiseleiterin mit einer Ensaïmada

Im Urlaub macht Einkaufen besonders viel Spaß: Es gibt viel zu entdecken, was es zu Hause nicht gibt und ein Urlaubssouvenir läßt nach Ende der Reise die schönen Urlaubserinnerungen aufleben. Die Mitarbeiter von Thomas Cook und Neckermann Reisen, die direkt in den Urlaubszielen arbeiten, kennen die beliebtesten Urlaubssouvenirs der Deutschen.

Ensaïmada: Kalorienreiche Köstlichkeit aus Mallorca

Eines der typischsten Mitbringsel aus Mallorca ist die Ensaïmada, ein zur Schnecke gerolltes, fluffiges Hefegebäck, das auf der Baleareninsel bereits zum Frühstück auf den Tisch kommt. “Wer die Ensaïmada mit nach Hause nehmen möchte, sollte aber gleich eine Familiengröße bestellen”, rät Reiseleiterin Daniela Bender, die in Soller zu Hause ist. “Das tun auch die Festlandspanier, die aus Mallorca wieder heimreisen – daher laufen am Flughafen so viele Personen mit wagenradgroßen Kartons unterm Arm herum.” Besonders köstlich ist die Version mit “Cabello de Angel”, die mit in Zucker gekochten Kürbisfasern gefüllt ist. Ein Stück Ensaïmada für eine Person kostet rund einen Euro. Eine ganze Ensaïmada für 20 Personen etwa 21 Euro, zum Beispiel bei der Bäckerei C”an Frau in Port de Soller. Auch am Flughafen werden Ensaïmadas verkauft: Rund 16 Euro kostet eine Ensaïmada, die etwa für acht Personen reicht.

Türkei: Seifen und Öle handgemacht

Vor 25 Jahren kamen Türkei-Urlauber mit Teppichen, Lederjacken oder Schmuck nach Hause zurück, heute sind die meisten Touristen auf der Jagd nach Textilien, Schuhen und Handtaschen. Monique Meens arbeitet für Thomas Cook an der Türkischen Riviera und hat einen ganz anderen Tipp: “Immer häufiger entdecken Urlauber die türkischen handgefertigte Seifen und Öle aus rein natürlichen Zutaten. Sie sind hübsch anzusehen, duften wunderbar und fühlen sich auf der Haut einfach toll an. In Alanya habe ich kürzlich den kleinen Shop “Green Body” entdeckt. Der Besitzer stellt die Produkte eigenhändig her und lässt sich beim Seifensieden auch gerne über die Schulter schauen. Die Preise für die Seifen liegen zwischen drei und neun Türkischen Lire – ein günstiges Mitbringsel also! Wer möchte, kann sich die Artikel sogar nach Hause schicken lassen. Der Laden hat auch eine eigene Facebook-Seite: www.facebook.com/GreenBody.”

Hölzerne Tänzer aus Kuba

Carmen Gmeinböck, Reiseleiterchefin auf Kuba, liebt die kunstvollen “Danzon”-Figuren aus Holz: “Diese Holzfiguren verkörpern einen der ersten Tänze in Kuba, die Paaren erstmals eine gewisse Nähe erlaubten. Der “Danzon” entstand 1879 in der Provinz Matanzas und wurde im Laufe der Jahre zum Nationaltanz Kubas. Bis heute tanzen vor allem ältere Kubaner diesen Tanz auf der ganzen Insel. Es gibt sogar eine Kleiderordnung: Die Frauen tragen ein langes Kleid oder einen lagen Rock, in der Hand halten sie einen Fächer. Die Männer tanzen in langer Hose und einem Hemd mit hohem Kragen. Schaut man diesen Paaren beim Tanzen zu, hat man den Eindruck, die Zeit sei stehen geblieben. Die Holzfiguren kosten je nach Größe der Figuren zwischen etwa 35 und 70 Euro. Man findet sie in allen gut sortierten Souvenirläden, sollte aber auf die Qualität der Schnitzereien achten.”

Salz und Bier aus Ibiza

Die Thomas Cook-Mitarbeiterin Melanie Wagner lebt und arbeitet auf Ibiza und empfiehlt schon während des Urlaubs ein gut gekühltes Isleoa. Das sogenannte Beer of Ibiza wird nach deutschem Reinheitsgebot gebraut. Die Gerste kommt von Ibiza. “Das Bier schmeckt toll und die Flasche hat ein auffälliges Design. So lässt sich das typische Ibiza-Feeling mit in die Heimat transportieren. Die Flaschen können in jedem Supermarkt auf Ibiza für etwa zwei Euro gekauft werden.” Köstliche Ibiza-Souvenirs sind auch die Produkte von Sal de Ibiza: Nach alter Tradition wird das sogenannte weiße Gold auf den Salzfeldern der Insel von Hand geerntet, das Flor de Sal kommt in hübschen Töpfchen und Verpackungen in den Verkauf. Das Salz ist in vielen Läden überall auf der Insel zu finden gibt. Die Preise beginnen bei etwa 3 Euro.

Fischerbojen aus Fuerteventura

Christine Eckhard arbeitet für Thomas Cook auf Fuerteventura – dort gibt es ein besonders auffälliges Souvenir. “An einem Dezembertag fuhr ich bei unserem Ausflug Inselrundfahrt mit. Im Fischerdörfchen Ajuy entdeckte ich einen Laden vorbei, an dessen Eingangstür ein Weihnachtsbaum aus Holz mit vielen farbigen Kugeln hing. Was ich für wunderbare Weihnachtsbaumkugeln hielt, waren allerdings handgemachte Duplikate antiker Fischerbojen, die noch bis in die 1950er Jahre hier auf Fuerteventura genutzt wurden, damit die Fischer ihre Reusen finden konnten. Der Trecepeces Shop ist einzigartig auf der Insel und verkauft neben den Fischerbojen auch Fische oder das von mir für einen Weihnachtsbaum gehaltene Kunstwerk – liebevoll hergestellt aus Strandgut von der Playa de los Muertos. Mit diesen Souvenirs holt man sich für wenig Geld ein Stückchen Fuerteventura nach Hause: Die Bojen kosten je nach Größe ab fünf, die Treibholzfische ab zehn Euro. Im Übrigen haben sich meine “Fischerbojen” ganz hervorragend als Weihnachtskugeln gemacht.”

Kreta: Antike als Schmuckstück

Kerstin Schmitt ist Teamleiterin der Thomas Cook-Reiseleiterorganisation auf Kreta: Viele Urlauber kaufen gerne Schmuckstücke, die das antike Kunsthandwerk zeigen. Ein Motiv ist der Liebling der Urlauber: Bei Ausgrabungen im Jahre 1908 wurde auf Kreta eine mit Menschen-, Tier- und Pflanzenmotiven bestempelte Tonscheibe – der Diskos von Phaistos – gefunden, die auf etwa 1700 vor Christus datiert wird. Das Original hat einen Durchmesser von circa 16 Zentimetern und ist heute im Archäologischen Museum von Heraklion zu bestaunen. “In verschiedenen Größen und Variationen ist das Motiv heute als Keramik oder in Form von Ohrringen, Ringen oder Kettenanhängern zu finden. “Ein Schmuckstück mit Tonscheibe aus Keramik ist in vielen Souvenirshops für schon etwa 15 Euro zu haben. Hochwertige Schmuckstücke finden Gäste in zertifizierten Schmuckläden.”

Hier finden Sie die Pressemitteilung mit Bildern illustriert

Die Thomas Cook AG ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. Die Thomas Cook AG deckt in Deutschland den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken sowie die Ferienfluggesellschaft Condor.

Kontakt
Thomas Cook AG
Irene Schechinger
Thomas-Cook-Platz 1
61440 Oberursel
06171 65 1700
06171 65 1060
unternehmenskommunikation@thomascookag.com
http://www.thomascook.de/unternehmen/newsroom/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»