Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Dez
20

Männergesellschaft? Von wegen! Die erste Frauenreise nach Oman

Studentinnen, Bloggerinnen, Ministerinnen: Im Sultanat ist das Alltag!
Männergesellschaft? Von wegen! Die erste Frauenreise nach Oman

Im südarabischen Sultanat Oman sind die Frauen auf der Überholspur. Höchste Zeit also, sie ins Zentrum einer spannenden Oman Rundreise zu stellen. Die Begegnungen und Gespräche enthüllen erstaunliche Lebensgeschichten und zeigen zugleich das Selbstbewusstsein, mit dem omanische Frauen in der Öffentlichkeit auftreten. Daneben bietet die komfortable Omanreise dank der sehr guten landestypischen Hotels reichlich Entspannung für einen erholsamen Urlaub. Aufgrund der besonderen thematischen Ausrichtung richtet sich die Oman Rundreise ausschließlich an Frauen.

Es zählt hierzulande zu den wohl hartnäckigsten Klischees: das der unterdrückten Muslima. Diese Omanreise zeigt eine komplett andere Realität! Gerade junge Frauen nehmen immer selbstverständlicher am gesellschaftlichen Leben teil. Bestes Beispiel dafür: Weil so viele omanische Frauen studieren, musste die Universität in Muscat eine Männerquote einführen. Wie sieht der Studienalltag in Oman aus? Darüber gibt die Frauenreise bei einem Treffen mit Studentinnen in der Hauptstadt ausführlich Auskunft.

Bei den Weihrauchhändlerinnen von Salalah
Das neue weibliche Selbstbewusstsein lebt auch die Bloggerin Nadia, die sich “Dhufari Gucci” nennt und in Salalah zu Hause ist. Hier, in Dhufar im Süden des Sultanats, beginnt die Omanreise: mit Nadia und mit den geschäftstüchtigen Weihrauch- und Parfumhändlerinnen auf dem Suq von Salalah. Weihrauch hat in dieser Region Tradition, seit hier vor mehr als zwei Jahrtausenden die berühmte Weihrauchstraße ihren Anfang nahm. Auch dafür nimmt sich diese Omanreise Zeit, etwa mit dem Besuch des antiken Weihrauchhafens Samhuram. Und natürlich liegen auch echte Weihrauchbäume auf der Route der Frauenreise.

Ausführliche Erkundung Nord-Omans
Nach dem bequemen Inlandsflug von Salalah in die Hauptstadt Muscat geht die Omanreise mit der ausführlichen Erkundung der Küsten, Gebirge und Oasenstädte im Norden des Landes weiter. Dort lernen die Teilnehmerinnen der Frauenreise von Beduininnen die traditionelle Kunst der Henna-Bemalung, schlendern über den Frauenmarkt von Ibra, tauschen sich mit Vertreterinnen von Frauenkooperativen aus und probieren sich bei einem Kochkurs in einem omanischen Privathaus an den Spezialitäten der Landesküche. Zwei etwas anspruchsvollere Bergwanderungen, die Erkundung der Dünenfelder in der Wahiba-Wüste und ein erfrischender Ausflug zu den natürlichen Süßwasserbecken im Wadi Bani Khalid ergänzen das Programm der Omanreise um spannende Naturerlebnisse.

Grünes Wunder: Blühender Süd-Oman im Herbstmonsun
Der Herbsttermin der Frauenreise hält eine weitere Attraktion bereit: den Kharif, wie die Omanis den Monsun nennen. Seine feuchten Winde überziehen die kargen Hänge um Salalah mit einem sattgrünen Pflanzenteppich. Im Wüstenstaat Oman ist das wie ein Wunder, das alljährlich wiederkehrt.

Die nächste Omanreise (Frauenreise) “Ihr wisst nichts über uns” startet am 26.01.2012.

Nomad ist Oman-Spezialist und Experte für Reisen nach Arabien, Zentralasien und ins nördliche Afrika. Kleine Gruppen lassen viel Raum für alltägliche Begegnungen auf Augenhöhe. Schwerpunkte bilden Geländewagentouren sowie Kamel- und Eseltrekkings. Auch individuelle Reisewünsche werden erfüllt. 2009 erhielt das Unternehmen als einer der ersten deutschen Reiseveranstalter ein Qualitätssiegel für nachhaltigen Tourismus.

nomad. Reisen zu den Menschen
Lorenz Töpperwien
Albertinumweg 5
54568 Gerolstein
l.toepperwien@nomad-reisen.de
0221 9727082
http://www.nomad-reisen.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»