Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Mai
24

Kommt Zeit, kommt Rad: Bike-Erlebniswoche in den Ammergauer Alpen

Die Ammergauer Alpen laden vom 7. bis 14. Juli zu kernigen
Mountainbike-Rennen mit entspanntem Rahmenprogramm
Kommt Zeit, kommt Rad:  Bike-Erlebniswoche in den Ammergauer Alpen
Das Publikum geht mit.

Der Schnellste brauchte 2011 für 55 Kilometer und 1750 Höhenmeter durch die Bilderbuchlandschaft der Ammergauer Alpen knapp zweieinhalb Stunden. An dieser Leistung messen sich am 8. Juli gut 600 Mountainbiker, die beim 10. König Ludwig Bike Cup in die Pedale treten. Abseits der Wettkampfstrecken lädt ein kostenloses Rahmenprogramm eine ganze Woche zu abwechslungsreichen Abenteuern auf zwei Rädern ein. Während Genießer in der Zeit vom 7. bis 14. Juli bei geführten „Kulturradl-Ausflügen“ die Highlights der Region erkunden und E-Biker in spe den eingebauten Rückenwind testen, schnuppern sportlich Aktive bei drei verschiedenen Mountainbiketouren Höhenluft. Wer die Stars der Szene beobachten möchte, besucht das Bikefilmfestival oder feuert die konditionsstarken Teilnehmer der Craft-Bike-Transalp an: Das bedeutendste Mountainbike-Etappenrennen der Welt startet am 14. Juli in Oberammergau. Drei Übernachtungen mit Frühstück bei einem „KönigsCard“-Vermieter mit gratis Radverleih, freien Bergbahnfahrten sowie gut 200 weiteren Inklusivleistungen gibt es in einer Pension ab 89 Euro und ab 139 Euro pro Person in einem Drei-Sterne-Hotel.

Egal ob 35, 55 oder 80 Kilometer Wettkampfdistanz – die Teilnehmer des 10. König Ludwig Bike Cups radeln immer auf royalen Spuren durch die Ammergauer Alpen, die der Märchenkönig schon damals zu seiner Lieblingslandschaft erkor. „Das Besondere an diesem Rennen ist, dass die Routen immer wieder durch Oberammergau hindurchführen. Das ist sowohl für die Wettkämpfer, als auch für die rund 1000 erwarteten Zuschauer ein absolutes Highlight“, so Christian Ostler, Organisator des Bike Cups. Ein Novum ist auch die Prämierung des „König Ludwig Champions“, denn wer im Februar 2012 bereits in der Loipe beim König-Ludwig-Langlauf sein bestes gegeben hat, kann mit der erfolgreichen Teilnahme am Mountainbike-Rennen auf die begehrte Auszeichnung hoffen. Wie man seine Konkurrenten besonders flott hinter sich lässt, zeigen am Eröffnungssamstag schon die Kleinsten, die bei Cityparcours und Einradrennen um die Wette sausen.

Auch wer nicht um Hundertstelsekunden kämpft, profitiert vom kostenlosen Rahmenprogramm der „Ziener Bikewoche“, das jeden Tag ein neues Zweirad-Abenteuer bereithält. Gäste entdecken auf Schnuppertouren die Vorzüge eines Elektrofahrrads, bestaunen Sehenswürdigkeiten wie Kloster Ettal und Schloss Linderhof oder strampeln auf die Gipfel der umliegenden Bergwelt. Um Anmeldung wird gebeten, ein Helm muss mitgebracht werden – Touren und Ausblicke sind gratis. Besonderes Highlight: Die Bike-Expo rund um das Ammergauer Haus am 13. Juli mit Expertenvorträgen und Infos zu den neuesten Trends der Bike-Szene. Der Eintritt ist frei.

Das Ende der Bikewoche ist zugleich der Startschuss zur Craft-Bike-Transalp. Am 14. Juli starten Zweierteams aus der ganzen Welt in Oberammergau, um nach acht Etappen und rund 612 Kilometern als Sieger in Riva del Garda durchs Ziel zu fahren. In das internationale Teilnehmerfeld reihen sich übrigens auch Gerald Tretter aus Bad Bayersoien und Eberhard Steiner aus Bad Kohlgrub ein, die als lokales Bürgermeister-Duo bei der Craft-Bike-Transalp ebenso wie beim König Ludwig Bike Cup vertreten sein werden.

Weitere Infos:
Ammergauer Alpen GmbH, Eugen-Papst-Str. 9a, 82487 Oberammergau
Tel: 08822/922 740, Fax 08822/922 745
info@ammergauer-alpen.de, www.ammergauer-alpen.de, www.koenig-ludwig-sports.com

Bildnachweis: www.sportograf.de
Die Ammergauer Alpen verstehen sich als ganzheitliche Gesundheitsregion. Aktive genießen im Winter familiäre Skigebiete und ausgezeichnete Loipen, während im Sommer ein weit verzweigtes Wander- und Radwegenetz lockt. So lassen sich auch die Sehenswürdigkeiten wie Schloss Linderhof, Kloster Ettal und das Passionstheater erkunden. Mit dem Bergkiefern-Hochmoor verfügt die Region zudem über ein bewährtes Heilmittel.

Ammergauer Alpen GmbH
Nicole Richter
Eugen-Papst-Str. 9a
82487 Oberammergau
08822/922 740

http://www.ammergauer-alpen.de
info@ammergauer-alpen.de

Pressekontakt:
Kunz &Partner
Judith Kunz
Mühlfelder Str. 51
82211 Herrsching
info@kunz-pr.com
08152-3958870
http://www.kunz-pr.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen