Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Okt
04

Kärntner Nassfeld: Auf der Überraschungs-Spur

Kärntner Nassfeld: Auf der Überraschungs-Spur

Nassfeld Bergpanorama

Skifahren ein bisschen besser, ein bisschen komfortabler und auch ein bisschen günstiger. Das Kärntner Nassfeld, eines der Top-10-Skigebiete Österreichs, überrascht auch im heurigen Winter: Sportgeräte-Verleih fast zum Nulltarif, Gratis-Expressskiservice und -Skidepot direkt an der Piste, schnellster Sprachkurs der Alpen oder Einladung an alle Kinder zum kostenlosen Schneesport.

Unterwegs im besten Schnee Kärntens – und dabei Überraschungen entdecken, die das Wintersporteln ganz einfach feiner machen: Da heißt es, Ski schleppen ade, denn Sportgeräte und -schuhe deponieren Nassfeld-Gäste gratis im Skidepot bei der Talstation des Millennium-Express.

Kärntnerisch zu verstehen, wäre nicht schlecht, um sich mit dem Hüttenwirt zu verständigen. Dazu erhält die internationale Gästeschar in den Kabinen des Millennium-Express eine Schnelleinweisung, während es in nur 17 Minuten zur Bergstation geht. Auf dem Unterrichtsprogramm stehen Ausdrücke wie „Pfiat eich“, „Jagatee“, „Kärntner Kasnudeln“, „Dirndle“ oder „Bussln“. Beim Verlassen der Kabine an der Bergstation gibt’s ein Diplom, auf dessen Rückseite die Sprachschüler zur Erinnerung an den schnellsten Sprachkurs der Alpen die Übersetzung der 13 wichtigsten Begriffe aus dem Kärntner Skideutsch finden.

Schnelle Gratiskur für die Brett“ln
Oben, gleich neben der Bergstation, da wartet schon direkt an der Piste der schnellste Ski- und Boardservice, denn mit geschliffenen Kanten und gewachsten Gleitflächen lässt es sich unbeschwert talwärts schwingen. Die zehnminütige Fitnesskur für die Brett“ln gibt“s bis 22. Dezember gratis, danach kosten Tuning und Heißwachsen wohlfeile 7 Euro.

Nice Surprise für den Pistennachwuchs: Kinder bis zehn Jahre lädt das Nassfeld einfach zum Skifahren ein. Von Saisonbeginn am 1. bis 22. Dezember und vom 16. März bis 7. April 2013, also auch in den Osterferien, schläft der Skinachwuchs gratis im Zimmer der Eltern/Großeltern (inkl. Verpflegung) und erhält Skipass, Skikurs und Ausrüstung inkl. Helm ebenfalls umsonst. Außerdem: Kleinkinder bis 3 Jahre fahren immer gratis, Kinder bis 15 Jahre zahlen für alle angebotenen Ski Hit-Pauschalen nur die Hälfte, Jugendliche bis 18 Jahre bekommen 20 Prozent Rabatt – und das den ganzen Winter.

Auch heuer wieder heißt die Devise am Nassfeld: die angesagten Sportgeräte günstig mieten statt kaufen! Die Ski- und Boardmodelle der aktuellen Saison sind im Verleih direkt an der Piste zum kleinsten Preis erhältlich. Kinder bis 15 Jahre zahlen in der Vorsaison 1 symbolischen Euro (Hauptsaison 6,50 Euro) und Erwachsene immer noch sehr konkurrenzfähige 11 Euro (Hauptsaison 13 Euro).

Großes „Nassfeld-Kino“
Vor der Abfahrt im „g“führigen“ Schnee chillen, Freunde grüßen und das Bergpanorama genießen, dazu laden die Loungemöbel an den beiden Fotopoints Madritsche und Gartnerkofel. Da tut sich der Blick auf die Hohen Tauern mit dem Großglockner im Norden, die Karnischen Alpen und die Dolomiten mit den drei Zinnen im Westen und die Julischen Alpen im Süden auf. Um das imposante Nassfeld-Breitwandkino den daheimgebliebenen Freunden schmackhaft zu machen, offerieren die neuen Chill-Stationen kostenlose WLAN-Anbindung, wodurch sich die mit dem Smartphone geschossenen Fotos auch gleich mit Freunden teilen lassen. Eine überdimensionale Kinokulisse sorgt für die richtige Fassung der Schnappschüsse. Zusätzlich werden den Gästen unter www.nassfeld.at/apps gratis „Augmented-Reality“-Apps empfohlen, dank deren Hilfe sich die umliegenden Gipfel auch benennen lassen. Einfach das Fotohandy in Richtung Berge halten – und die App weist den Bergspitzen ihre Namen zu.

Nachtschwärmer treiben“s bunt
Zum kunterbunten Winterspaß gerät der Nachtskilauf auf der längsten Flutlichtpiste der Alpen (2,2 km). Farbiges Licht zaubert aufregende Effekte in den weißen Schnee, während sich die „Nachtschwärmer“ auf Skiern, Boards und – heuer neu – auf Funsportgeräten wie Skifox, Tubes oder Snowblades Richtung Tal „stürzen“. Kindern steht für den nächtlichen Schneespaß ein eigenes Gelände mit Rutschhügel zur Verfügung. Damit auch beim Einkehrschwung keine Langeweile aufkommt, gibt“s Spaß und Unterhaltung bei der Hüttenrallye direkt an der Piste. Da heißt es Punkte sammeln etwa beim Bogenschießen, Nageln in den Hackstock oder auf dem Bullen seine Rodeoqualitäten erproben. Auf die Besten warten attraktive Preise. Und wer sich einen genussvollen Überblick über das bunte Treiben im weißen Schnee machen will, bucht ein Schmankerldinner in der Kabine des Millennium-Express. Romantiker wiederum brechen an den bunten Abenden zu einer Schneeschuhtour unter dem nachtblauen Sternenhimmel auf.

Für den Kick im Schnee: neuer Snow-Park und Skimovie
Um den ultimativen Kick im Schnee zu erleben, empfiehlt sich der neu gestaltete, spektakuläre Fun-Park am Gartnerkofel – Die Lines, Obstacles & Co. sind für Beginner wie Profis am Board ausgerichtet. Außerdem: Für Freerider werden außerhalb der Pisten Areas zum Powdern durch den Tiefschnee abgesteckt. Auf der neu adaptierten BMW X-drive Strecke kommt echtes Rennläufer-Feeling auf. Wer auf der Speedstrecke durch die Tore düst, erhält optische und akustische Unterstützung vom virtuellen Publikum. Je nach erzielter Geschwindigkeit toben die Zuseher oder spenden nur verhaltenen Applaus. Der Videoclip, auf dem der Rennlauf vom Start bis zum Ziel festgehalten wird, lässt sich auf www.nassfeld.at downloaden oder per Facebook an Freunde verschicken.

Nassfeld-Hermagor in Kürze:
– 110 Abfahrtskilometer aller Schwierigkeitsgrade, zu 100 Prozent beschneibar, darunter die „Carnia“, die 7,6 km
lange Talabfahrt
– Pisten in allen Schwierigkeitsgraden, daher sowohl für sportliche als auch für Familienskifahrer und
Wiedereinsteiger geeignet
– Schneesicherheit dank des speziellen Mikroklimas
– 30 moderne Seilbahnen und Liftanlagen: fünf Kabinenbahnen, darunter der Millennium-Express, die längste
Kabinenbahn der Alpen, vier 6er-Sesselbahnen, eine davon beheizt, und vier 4er-Sesselbahnen
– Top-Hotellerie direkt an der Piste auf 1.500 Metern Seehöhe
– 25 Hütten und Restaurants im Skigebiet bis hin zum höchstgelegenen Gourmetlokal Österreichs
– Top-Events wie Uni of Snow (europäisches Ski-Opening für Studenten), S“cool (Österreichs größter
Schulskikurs), Schlag das Ass (das längste Skirennen der Welt) und die größte Sonnenterrasse der Alpen

Pressekontakt: Dr. Kurt Genser, Nassfeld-Hermagor, Tel.: +43/4282/31 31-0, Fax: +43/4282/31 31-31, E-Mail: presse@nassfeld.at

Bilder zum Downloaden finden Sie auch auf: www.nassfeld.at/gallery

Bildrechte: Copyright: Fischer Ski Grötschnig

PR-Agentur in Wien

Kontakt:
Gassner & Hluma Communications
Susanna Gassner
Alsegger Straße 18
1180 Wien
+43 1 479 81 82
susanna.gassner@gh-pr.at
http://www.gh-pr.at

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen