Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Jul
25

Himmlische Aussichten vom größten Jakobskreuz der Alpen

Neue Perspektiven entdecken: Kraftplätze in den Kitzbüheler Alpen

Himmlische Aussichten vom größten Jakobskreuz der Alpen

Selfie mit himmlischen Aussichten: Das neue Jakobskreuz im Pillerseetal.

FIEBERBRUNN/PILLERSEETAL. Die Kitzbüheler Alpen haben eine neue Aussichts-Attraktion: Auf dem Panoramaberg Buchensteinwand im Tiroler Pillerseetal trohnt jetzt ein rund 30 Meter hohes und 19 Meter breites Jakobskreuz. Das größte Jakobs-Bergkreuz der Alpen ist von innen begehbar, enthält Aussichts- und Ausstellungsräume und insgesamt fünf Aussichtsplattformen in alle Himmelsrichtungen.

Neben klassischen Pilgern – durch das Pillerseetal führt der Jakobsweg – erwarten die Betreiber vor allem Wanderer, Schaulustige und Seminarteilnehmer, die auch mit der Bergbahn unmittelbar bis unterhalb des Kreuzes auf 1456 Metern fahren können. Die Buchensteinwand gilt als einer der schönsten Aussichtsberge Tirols mit Fernblicken über Fieberbrunn und Hochfilzen zum Großglockner, über St. Jakob in Haus bis zum Kaisergebirge und über St. Ulrich im Pillerseetal bis zur imposanten Abbruchkante der Steinplatte in Waidring.

An klaren Tagen ist das mit 23 500 Quadratmetern Lärchenschindeln verkleidete Kreuz in den nördlichen Alpen über mehr als 30 Kilometer sichtbar. Im Innern führen ein Lift und 152 Stufen hoch hinauf – und näher zum Himmel.

Stille Pfade, magische Steine, mythische Wasser und endlose Gipfelblicke von verwitterten Holzbänken vor malerischen Kapellen: Seit Jahrtausenden locken magische Kraftplätze Besucher auf versteckte Bergeshöhen, um die Seele baumeln zu lassen und neue Energie zu tanken. Kaum sonst irgendwo in den Kitzbüheler Alpen gibt es so viele Kraftorte, wie im Tiroler Pillerseetal. Neben dem neuen Jakobskreuz locken ein geheimnisvoller Bergsee am Wildseeloder, ein spirituellen Steinkreis oberhalb der Wintersteller Alm in St. Ulrich am Pillersee, die „schreienden Brunnen“ bei Fieberbrunn und die wildromantische Hasslerschlucht in Waidring zu neuen Einblicken.

Infos: Tourismusverband Kitzbüheler Alpen – Pillerseetal, Dorfplatz 1, A-6391 Fieberbrunn/Tirol, Telefon 0043 5354 56304, www.pillerseetal.at

Download von Texten und hochaufgelösten Pressefotos: www.tourtipp.net
Bildquelle:kein externes Copyright

Zum Tourismusverband Pillerseetal gehören die Feriendörfer Fieberbrunn, Waidring, St. Ulrich am Pillersee, St. Jakob in Haus und Hochfilzen. Im Sommer ist die Region ein beliebtes Wanderparadies mit mehr als 400 Kilometern Wegen aller Schwierigkeitsgrade, im Winter bieten drei schneesichere Skigebiete Pisten und Loipen für die ganze Familie.

Tourismusverband Pillerseetal
Florian Phleps
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
0043 5354 56304
info@pillerseetal.at
http://www.tourtipp.net

ideemedia GmbH
Uwe Schoellkopf
Karbachstr. 22
56567 Neuwied
02631 99960
u.schoellkopf@idee-media.de
http://www.tourtipp.net

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»