Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Okt
18

Floridas Antwort auf Kaliforniens Weinbau: Der Craft-Beer-Trail in St. Pete/Clearwater

Mit dem neuen “Craft Brewery Passport” können Bierliebhaber die Vielfalt der aufstrebenden Craft-Beer-Szene an Floridas Westküste entdecken.

Floridas Antwort auf Kaliforniens Weinbau: Der Craft-Beer-Trail in St. Pete/Clearwater
Prost – in St. Pete/Clearwater gibt es frisch gebrautes Bier für jeden Geschmack! (Bildquelle: Visit St. Pete/Clearwater)

ST. PETE/CLEARWATER | (kms) – Egal ob Ale, Lager oder IPA – Craft Beer ist in aller Munde und hat sich auch bei uns zum echten Trendgetränk entwickelt. Ihren Ursprung haben die kreativen, handwerklich gebrauten Biersorten jedoch mehrere Tausend Meilen entfernt, in den USA. Eine der ambitioniertesten Craft-Beer-Szenen des Landes ist in St. Pete/Clearwater beheimatet: 33 lokale Mikrobrauereien lassen hier die Herzen von Bierfreunden höher schlagen. Nicht umsonst hat sich die Region an Floridas Westküste daher den Namen “Gulp Coast” gegeben. Unorthodoxe Braustile und extravagante Rezepturen sorgen dabei für ein enormes Spektrum an Geschmacksnoten. So ist für Bierkenner und solche, die es erst noch werden wollen, auf jeden Fall immer etwas Passendes dabei. Die Auswahl reicht von klassischem Pils, über Lager, Porter, Stout und Cider bis hin zu Met sowie IPA (“Indian Pale Ale”) und APA (“American Pale Ale”). Unbedingt probieren sollten Gäste das Florida Weisse, für welches die beliebte Sonnenscheindestination bekannt ist. Angelehnt an den Namen Berliner Weiße fügen lokale Bierbrauer dem Gemisch während des Fermentationsprozesses Limetten, Himbeeren, Mangos, Drachenfrüchte, Ananas oder Maracuja hinzu und verleihen dem Getränk damit eine frische und fruchtige Note.

Entlang des Craft-Beer-Trails

Die 33 unabhängigen Brauhäuser der Gulp Coast bilden zusammen einen abwechslungsreichen Craft-Beer-Trail, der zu einer feucht-fröhlichen Entdeckungstour durch die Sonnenscheinregion St. Pete/Clearwater einlädt. Startpunkt ganz im Norden ist Tarpon Springs. Hier findet sich in einem kleinen himmelblauen Häuschen die Saint Somewhere Brewery Company, die ihre Besucher vor allem mit traditionellen Ales nach belgischem Vorbild verwöhnt. Nicht weit entfernt liegt die Stadt Dunedin, wo mit der Dunedin Brewery die älteste Craft-Brauerei Floridas betrieben wird. Seit 1996 werden hier bereits raffinierte Biersorten gebraut, darunter das beliebte und fruchtige Apricot Peach Ale und das The Crance, das mit Weißwein und Koriander gebraut wird. Ein Stück weiter südlich in Largo lohnt sich ein Stopp in der Barley Mow Brewing Company. Zu den Spezialitäten des Hauses gehört ein ganz spezielles Stout mit schokoladiger Note namens “Maven”, das die Gäste in dem großen Biergarten nebenan genießen können. Folgt man dem Trail weiter Richtung Süden, sollten Bierfreunde sich auch die direkt am Strand gelegenen Brauereien Mad Beach Brewing Company am Madeira Beach und Mastry”s Brewing Co. am St. Pete Beach nicht entgehen lassen. Letzte Station ist dann St. Petersburg, wo gleich acht Brauhäuser auf ein kühles Getränk einladen. Ein echter Hotspot ist beispielsweise das 3 Daughter”s Brewing am Rande des Warehouse Arts District. Hier wird übrigens auch fündig, wer einmal eine Abwechslung zu Bier, Ale und co. sucht: Das 3 Daughter”s Brewing stellt auch eigenen Cider her – natürlich aus lokalen Äpfeln und anderen Früchten aus der Region.

Mit dem Bier-Pass die Vielfalt entdecken

Noch mehr Spaß macht die Entdeckungsreise entlang der “Gulp Coast” mit dem neuen Bier-Pass “Craft Brewery Passport”. Dieser funktioniert so: Für jede besuchte Brauerei erhält der Passinhaber einen Sticker, den er in das kleine Heft einklebt. Zehn Sammelsticker können anschließend gegen ein cooles Gulp Coast-Shirt eingetauscht werden, für fünfzehn Sticker gibt es einen unzerbrechlichen Bierbecher. Wer sogar den Besuch aller 33 Brauhäuser in seinem Pass nachweisen kann, erhält ein einzigartiges Überraschungspaket. Außerdem finden sich in dem Heftchen die Namen, Adressen und Öffnungszeiten aller regional ansässigen Mikrobrauereien. Dazu gibt es Informationen zum Essensangebot, zu regelmäßigen Veranstaltungen und eine Präsentation von jeweils drei typischen Bierspezialitäten des Hauses. Erhältlich ist der Craft Brewery Passport bei allen teilnehmenden Brauereien oder online auf der Webseite der Gulp Coast.

Bildquelle: Visit St. Pete/Clearwater

Herrlicher Sonnenschein, einige der weltbesten Strände und unberührte Inseln umgeben von einer warmen, leichten Brandung. Es ist kein Wunder, dass St. Petersburg/Clearwater so beliebt ist. Mit 56 Kilometern Küstenlinie und einer Durchschnittstemperatur von 23° C kann man in diesem Urlaubsparadies das ganze Jahr über Schwimmen, Boot fahren, Fischen und in der Sonne entspannen. Aber der Strand ist nur der Anfang. St. Petersburg wird zu Recht als die Kulturhauptstadt Floridas bezeichnet! Man findet hier ebenso großartige Golfplätze, Gärten, Theater, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und einige der weltweit bedeutendsten Museen. Am bekanntesten ist wahrscheinlich das Dalí Museum mit der weltweit umfangreichsten Sammlung außerhalb Spaniens dieses surrealistischen Künstlers. Das in der Nähe gelegene Tarpon Springs ist ein kleines griechisches Fischerdorf mit historischen Schwammtaucherbooten und authentischen griechischen Restaurants. Dunedin hingegen ist eine kleine Stadt mit schottischem Flair und bietet Dutzende Geschäfte sowie Restaurants auf der altmodischen Main Street. Gäste genießen außerdem ein aufregendes Nachtleben in unzähligen Clubs und Lounges.

Firmenkontakt
Visit St. Petersburg/Clearwater
Axel Kaus
Sophienstrasse 6
30159 Hannover
0511-8998900
VSPC-Presse@kaus.net
http://www.visitstpeteclearwater.com/de

Pressekontakt
Visit St. Petersburg/Clearwater
Lena Edeler
Sophienstrasse 6
30159 Hannover
0511-8998900
VSPC-Presse@kaus.net
http://www.visitstpeteclearwater.com/de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»