Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Okt
04

Deutsche Reisende gaben 2012 im Ausland ungefähr vier Euro mehr aus

Deutsche waren mit 105 Euro pro Zimmer und Nacht vier Euro spendabler als im Vergleich zum Vorjahr

Deutsche Reisende gaben 2012 im Ausland ungefähr vier Euro mehr aus

Logo Hotels.com

Berlin, 4. Oktober 2012 – Im ersten Halbjahr 2012 gaben sich deutsche Reisende im Vergleich zum Vorjahr spendabler und zahlten mit durchschnittlich 150 Euro pro Hotelzimmer und Nacht vier Euro mehr als ein Jahr zuvor. Trotzdem rangierten sie noch immer mit Position 22 weit unten auf der Liste der großzügigsten Urlauber im Ausland. Deutlich spendabler gaben sich Österreicher. Sie waren mit durchschnittlich 113 Euro unter den Urlaubern der Eurozone am großzügigsten. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Ausgabe des Original Hotel Price Index™ (HPI®) von Hotels.com, der zweimal jährlich das Reiseverhalten der Deutschen und die tatsächlich gezahlten Zimmerpreise in etwa 140.000 Hotels analysiert und die Ergebnisse der ersten sechs Monate des Jahres 2012 mit dem gleichen Zeitraum des Jahres 2011 vergleicht.

Mexikaner am sparsamsten – Japaner am großzügigsten
Auf dem weltweiten Reiseparkett bewegten sich Österreicher mit ihren Ausgaben von 113 Euro pro Zimmer und Nacht allerdings nur im guten Mittelfeld. Weitaus spendabler waren japanische Reisende, die, wie im Vorjahreszeitraum, die Liste anführen. Sie legten bei Auslandsreisen im Durchschnitt 142 Euro auf die Hoteltheke und gaben damit 15 Euro mehr als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres aus. Im Gegensatz dazu zahlten sie bei Reisen innerhalb Japans nur 105 Euro. Mexikaner auf Reisen waren dagegen sowohl im Inland als auch im Ausland deutlich sparsamer. Im internationalen Vergleich zählten sie zu den größten Sparfüchsen und zahlten bei Übernachtungen im Ausland durchschnittlich nur 95 Euro. Zuhause ließ es sich noch besser sparen, hier gaben Mexikaner durchschnittlich nur 81 Euro aus.

Der Inder gab gern wenig aus – der Schweizer lebte in Saus und Braus
Während Deutsche und Österreicher im 1. Halbjahr 2012 bei Reisen ins Ausland unterschiedlich tief in die Tasche griffen, waren sie sich in heimischen Gefilden fast einig darüber, wie viel ihnen eine Übernachtung wert ist. Deutsche gaben im Heimatland durchschnittlich 88 Euro pro Zimmer und Nacht aus. Österreicher waren mit durchschnittlich 91 Euro ein klein wenig großzügiger. Am spendabelsten im eigenen Land gaben sich Schweizer. Sie ließen sich mit durchschnittlich 154 Euro nicht lumpen. Am preiswertesten übernachteten im eigenen Land Inder, denn sie zahlten im Durchschnitt nur 70 Euro.

Den vollständigen HPI lassen wir Ihnen gerne kostenfrei zukommen. Bitte senden Sie uns bei Interesse eine E-Mail an: presse@hotels.com

Über Hotels.com:
Hotels.com ist eines der führenden Hotelbuchungsportale mit einem Portfolio von mehr als 155.000 Qualitätshotels, Bed & Breakfast-Herbergen und Service-Apartments weltweit, zusammen mit allen weiteren benötigten Informationen für die perfekte Hotelbuchung. Hotels.com verfügt über eines der größten unabhängigen Hotelteams der Branche und verhandelt die besten Angebote für seine Kunden, bietet regelmäßig Rabatte sowie besondere Angebote und Aktionen. Regelmäßige Newsletter informieren über exklusive Gutscheine, Angebote und Reisetipps. Mehr als 6,5 Millionen Gästebewertungen früherer Hotelgäste, die tatsächlich in dem Hotel übernachtet haben, sind auf Hotels.com zu finden. Hotels.com ist der Hotelexperte, bei dem registrierte Kunden bei dem branchenführenden Bonusprogramm für zehn gebuchte Nächte in einem von mehr als 65.000 Partnerhotels mit einer Bonusnacht belohnt werden. Findet ein Kunde die gleiche Buchung für ein im Vorfeld bezahltes Hotel bei einem anderen Anbieter zu günstigeren Konditionen, erstattet Hotels.com den Differenzbetrag. Hotels.com bietet verschiedene Smartphone-Apps und eine speziell für das iPad designte App – alle zum kostenlosen Download unter www.hotels.com/deals/mobile_app/ verfügbar. Diese erlauben es Nutzern auf mehr als 20.000 Last-Minute-Angebote weltweit zurückzugreifen. Seit acht Jahren veröffentlicht Hotels.com in 31 Länderausgaben den Hotel Price IndexTM, eine prämierte, halbjährliche Studie zur Entwicklung der Hotelpreise weltweit. http://press.hotels.com/en-gb/hotel-price-index/ Werden Sie Fan von Hotels.com auf Facebook unter https://www.facebook.com/HotelsdotcomDE, folgen Sie Hotels.com auf Twitter unter @hotels_com_EU und auf Youtube unter http://www.youtube.com/user/hotelsdotcom. Hotels.com ist Teil der Expedia Gruppe, dem größten Online-Reiseunternehmen weltweit mit einem umfassenden Portfolio an international bekannten Marken. Reisende können online buchen auf http://de.hotels.com oder über die Telefonhotline 069 – 94 51 92 074 im deutschsprachigen Call-Center.

Kontakt:
Pressebüro Hotels.com D/A
Lina Klespe
Albrechtstraße 22
10117 Berlin
030-44 31 88 11
presse@hotels.com
http://www.hotels.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»