Reise Infos und Tourismus Informationen

Kostenlose Pressemitteilungen zu Reisen und Tourismus

Feb
28

Angeln lernen im Urlaub mit NOVASOL-Fishing

Angelurlaub für Anfänger

-2.700 Ferienhäuser für Angelurlaub zwischen Ungarn und Norwegen

-Angelurlaub in Deutschland: Wo man ohne Angelschein die Rute auswerfen darf

-Tipps und Anleitungen für alle, die den Trendsport Angeln lernen wollen

Hamburg, Februar 2017 – Angeln findet immer mehr Fans. Höchste Zeit, den Trendsport jetzt zu lernen. Im Urlaub bietet sich Gelegenheit für eine Probe-Angeltour. Die besten Adressen für einen Angelurlaub sowie Tipps und Anleitungen finden Fishing-Neulinge bei NOVASOL, Europas führendem Ferienhausanbieter und Spezialisten. Mehr als 2.700 speziell ausgestattete Domizile an den schönsten Flüssen, Seen und Meeresküsten stehen auf der Website www.novasol-fishing.de und im Spezialkatalog von NOVASOL. Anfänger-Reviere für Angelurlaub in Deutschland liegen besonders nahe – ideal für eine Kurzreise. Aber vor allem auch rund um die Ostsee in Dänemark, Schweden, Finnland und Norwegen kann man im Sommer den perfekten Angelurlaub im Ferienhaus verbringen.

Für Angelurlaub unterschiedlichster Couleur bietet NOVASOL-Fishing drei Kategorien von Ferienhäusern:

- klassische Angelhäuser: Sie eignen sich ideal für den Angelurlaub mit Familie oder Freunden, liegen höchstens 500 Meter vom Wasser entfernt und verfügen in der Regel über einen Filetierplatz zum Reinigen und Vorbereiten des Fangs.

- Angelhäuser PLUS – Küste: Diese top-ausgestatteten Ferienhäuser in Schweden, Norwegen und Dänemark liegen oft in besonders fischreichen Küsten-Revieren und verfügen für entsprechend reiche Ausbeute über großzügige Gefriermöglichkeiten. Häufig gehören ein Steg mit Boot zur Ausstattung dieser Ferienhäuser für Angelurlaub; zusätzliche Boote können vor Ort gemietet werden.

- Angelhäuser PLUS – Binnenland: Sind besonders hochwertig ausgestattete Objekte, die maximal fünf Kilometer landeinwärts liegen und sich für Urlauber eignen, die vielleicht nur gelegentlich angeln, daneben aber auch vielfältige Freizeitangebote an Land nutzen wollen. Ein Filetierplatz gehört auch hier zum Standard. Boote können in de Regel gemietet werden oder sind inklusive.

Angelurlaub in Deutschland ohne Angelschein

Rund 3,8 Millionen Deutsche gehen regelmäßig angeln. Wichtig zu wissen: Man braucht hierzulande einen Angelschein (Amtsdeutsch: Fischereierlaubnisschein), bevor man die Rute auswerfen darf. Aber es gibt Ausnahmen, und zwar speziell für Urlauber: Wer an der deutschen Ostsee seine Ferien verbringt, kann schon für wenige Euro einen “Urlaubsfischereischein” erwerben und ist so in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern von den strengen Angelvorschriften befreit.

Angelurlaub in Europa für Neulinge

Noch einfacher geht es in den meisten europäischen Urlaubsländern. Dort ist die Angelprüfung unbekannt; man kauft einfach vor Ort eine Angel-Lizenz, die man in der Regel bei Angelgeschäften, aber auch an Kiosken, Tankstellen oder in lokalen Tourismusbüros bekommt. Für Angelurlaub in Dänemark und Schweden etwa kostet eine Wochenkarte rund 20 Euro. Wer im Meer angeln will, also an Küsten und in Fjorden, sollte ein Ferienhaus in Norwegen oder Schweden buchen; hier ist das Salzwasser-Angeln grundsätzlich erlaubt und kostenlos. Beim Angeln in Schweden darf man sich auch an den fünf größten Seen wie Huckleberry Finn fühlen: free fishing an Vänern, Vättern, Mälaren, Storsjön und Hjälmaren!

Wo angelt man was?

Auch hierauf haben die Experten von NOVASOL-Fishing die passenden Antworten gesammelt: Im Katalog und auf der Website geben sie Insidertipps für eine erfolgreiche Pirsch auf Lachs, Barsch, Zander und ein gutes Dutzend weitere Fischarten. Auf interaktiven Karten für jede Ferienregion sind alle Angel-Hotspots eingezeichnet. Ein Klick – und man erfährt, welche Fische hier beißen und welcher Köder ihnen am besten schmeckt. Wer bereits weiß, welche Beute er gern an den Haken bzw. auf den Grill bekommen möchte, gibt seinen Lieblingsfisch einfach in der Suchfunktion ein und lässt sich anzeigen, welche Angelgewässer und Ferienhäuser für ihn in Frage kommen. Von Finnland bis Ungarn – allen Angelhäusern gemeinsam ist ihre perfekte Lage am Wasser sowie die Ausstattung in der Regel mit Filetiertisch und geräumigen Kühlschränken für den Fang. Viele verfügen zudem über einen eigenen Steg fürs Angeln mit Boot.

Für Familien mit Kindern: Das Angelurlaub auf Fünen

Hell, geräumig, kinderfreundlich und nur zwei Autostunden von der deutschen Grenze entfernt. Das Ferienhaus am Strand von Hasmark ist ein Familien-Traum: mit zwei Badezimmern inklusive Whirlpool und Sauna sowie drei Schlafzimmern. Im Matratzenlager auf dem offenen Spitzboden können sich Kinder in Pippi-Langstrumpf- oder Robinson-Crusoe-Welten wegträumen. Der Clou des Hauses ist der riesige, vollverglaste Wintergarten – wenn man nicht gerade das nahegelegene Naturschutzgebiet Enebrodde erforscht oder im fischreichen Odense-Fjord Meerforellen angelt. Für acht Personen ab 379 Euro/Woche. (Haus-Nr. G51642)

Für Freunde und Abenteurer: Angelurlaub in Fjordnorwegen

Irgendwo im Nirgendwo, eingebettet in wilde Berglandschaft und mit Blick über den Storfjord. Innen moderne, helle Hüttenromantik – das Haus ist komplett aus Holz gebaut – mit Kamin und Fußbodenheizung. Außen Terrasse mit Grill, Privatsteg, eigenes 15-PS-Boot und Natur, soweit das Auge blickt. Geangelt wird auf Dorsch, Makrele, Hering, Forelle oder Lachs, ein Angelschein ist nicht nötig. Die perfekte Abenteuer-Basis für gute Freunde, gerne auch mit Hund. Haustiere erlaubt!

Für sechs Personen ab 820 Euro/Woche. (Haus-Nr. N27202)

Für die Naherholung: Angelurlaub auf Rügen

Direkt am Strelasund, der Rügen vom Festland trennt, und mit Blick auf die Kirchtürme der historischen Altstadt von Stralsund am Ufer gegenüber, liegt dieses großzügige Ferienhaus im Grünen. Innen skandinavisch klar, hell und offen designt – mit Kaminofen, Holzdecken und entspannt natürlichen Farben. In die große Tiefkühltruhe kommen vor allem Hecht, Dorsch, Hering und Lachs, die man in der nur 400 Meer entfernten Ostsee angelt. 120 Quadratmeter Urlaubsglück für sechs Personen, pro Woche ab 790 Euro. (Haus-Nr. DMR618)

NOVASOL A/S und dansommer a/s gehören zur NOVASOL-Gruppe, die ihren Hauptsitz in Virum/Dänemark hat. Mit mehr als 44.000 privaten Urlaubsdomizilen in 29 europäischen Ländern ist die NOVASOL-Gruppe Europas größter Anbieter von Ferienhäusern und -apartments. Das Unternehmen beschäftigt über 1.500 Mitarbeiter und hat Niederlassungen in 15 europäischen Ländern sowie darüber hinaus 60 Büros europaweit. Die Zentrale der deutschen Niederlassung befindet sich in Hamburg, eine Außenstelle in Berlin. 2015 nutzten fast 2 Millionen Urlauber in Europa die Domizile der NOVASOL-Gruppe. Das Unternehmen gehört zu Wyndham Worldwide. Das Portfolio von NOVASOL und dansommer umfasst Ferienhäuser, Apartments und Stadtwohnungen in Dänemark, Schweden, Norwegen, Island, Finnland, Deutschland, Holland, Belgien, Luxemburg, Polen, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Bulgarien, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Großbritannien, Irland, Kroatien, Slowenien, Montenegro, Albanien, Griechenland, der Türkei und Zypern.

Firmenkontakt
NOVASOL-Fishing
Ursula Oldenburg
Gotenstraße 11
20097 Hamburg
+49 (0)40 / 238859-77
+49 (0)40 / 238859-24
angeln@novasol.de
http://www.novasol-fishing.de

Pressekontakt
Oldenburg Kommunikation
Ursula Oldenburg
Neue Schönhauser Str. 6
10178 Berlin
030 28 09 6100
info@oldenburg-kommunikation.de
http://www.oldenburg-kommunikation.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»